· 

Rauchmelder retten Leben!

Jeden Monat sterben lt. einer Studie ca. 30 Menschen durch einen Brand, die meisten von Ihnen durch eine Rauchvergiftung. Natürlich ist das Feuer tödlich, jedoch auch der Brandrauch der dabei entsteht.

 

Aus vielen Quellen liest man bereits, dass bereits eine ganze Lungenfüllung mit Brandgase zu irreversible Schäden führen kann.

 

Vor allem Nachts ist es für alle Menschen massivst gefährlich. Ein technischer Defekt ist die häufigste Ursache und nie auszuschließen. Bereits wenige Atemzüge von dem hochgiftigen Brandrauch führen dazu, dass Sie bewusstlos werden und somit ersticken!

Daher ist der Rauchmelder, der richtige erste Lebensretter! Der sehr laute Alarm (ca. 120dB) lässt Sie frühzeitig wach werden und gibt Ihnen sowie der Familie den nötigen Zeitvorteil sich in Sicherheit zu bringen und die Feuerwehr zu alarmieren.

Die gefährlichsten 3 Mythen

1. „Ich werde den Brand auch im Schlaf wahrnehmen und wach werden.“

 

FALSCH! Lt. der Statistik für Brandtote verunglücken 70 % nachts in den eigenen vier Wänden! Nachts schläft auch der Geruchssinn. Rauchmelder schlafen nie!


2. „Wenn es brennt, habe ich mehr als 10 Minuten Zeit, die Wohnung zu verlassen.” Oder auch: „Mir bleibt genug Zeit, mich in Sicherheit zu bringen.“

 

FALSCH! Durchschnittlich haben Sie 4 Minuten Zeit zur Flucht! Bereits in der Anfangsphase entstehen hochgiftige Gase und schwarzer Rauch. Menschen verlieren in den eigenen 4 Wänden die Orientierung und finden nicht den Ausgang. Videos sagen mehr als tausend Worte!



3. "Die Rauchmelder sind sehr teuer!"

 

FALSCH! Kaufen Sie lieber nachhaltig. Es gibt Hersteller mit einer Li-Ion Batterien. Hier ist oft eine ausgewiesene Lebensdauer von 10 Jahren vorgegeben! Mal ganz ehrlich, ist Ihnen ihr Leben und das Ihrer Familie keine 20 Euro wert?


In Bayern ist seit 01.01.2018 in allen Wohnungen bzw. Häuser Rauchmelderpflicht!

 

Wo müssen Rauchmelder angebracht sein?

- Rauchmelder müssen in Schlafräumen und Kinderzimmer angebracht werden.

- In allen Fluren in einer Wohnung bzw. Einfamilienhaus, über die Rettungswege ins Treppenhaus oder ins Freie führen, ist jeweils mindestens ein Rauchmelder zu installieren.

- in Einfamilienhäuser mit einem offenen Treppenhaus, gilt dieser als Fluchtweg und muss in jedem Stockwerk mit mindestens 1 Rauchmelder ausgestattet sein.

 

Wer ist für den Einbau zuständig?

- Der Eigentümer oder Vermieter ist verantwortlich, jedoch für die Wartung der Mieter selbst.

- Beachten Sie bei der Montage immer die beiliegende Bedienungsanleitung.

 

Sollten Sie noch Fragen über Rauchmelder ergeben haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Ihre Feuerwehr Töging a. Inn

info@feuerwehr-toeging.de