Fahrertraining unter gewollten schweren Bedingungen - ein ERFOLG!

Dieses Jahr machten wir eine andere Art von Fahrertraining. Es ging nach kurzer Theorie und Praxis am Feuerwehrhaus in die Kiesgrube. Hier war das Regenwetter eine Herausforderung um unter anderen Bedingungen das Fahren zu üben. Tiefer Schlamm bis zu einem Drittel der Reifen, waren keine Seltenheit.

Die Feuerwehrkameraden konnten mit den Fahrzeugen das Anfahren, Rangieren sowie die Differentialsperre und den Geländegang ausprobieren. Natürlich durfte der Spaß nicht fehlen deshalb waren ein Teil der Kinder mit Matschhose und Gummistiefel mit voller Freude dabei.

Danke an alle Teilnehmer, sowie an Herrmann Wagner und Eugen Kaier für die Organisation.

Bedanken möchten wir uns auch bei der Firma Kaufmann Erdarbeiten aus Töging für die zur Verfügung gestellte Kiesgrube.